RAUM FÜR MENSCHLICHE KREATIVITÄT DURCH AUTOMATISMEN

Der Wert von Arbeit entsteht unserer Meinung nach besonders dort, wo die menschliche Kreativität zum Einsatz kommt und sich voll entfalten kann. Das Ziel einer hochautomatisierten Umgebung besteht darin, sich von wiederholenden, ermüdenden Arbeiten soweit wie nur möglich zu befreien und diese Automatismen zu überlassen.

Dort, wo menschlicher Erfindergeist, Intuition, Erfahrung und Wissen gefragt ist, sollen wiederverwendbare und übertragbare Werte entstehen.

KOMPLEXITÄT DURCH DETERMINISTISCHE MECHANISMEN BEHERRSCHEN

Je vielfältiger die eingesetzten Technologien und Tools sind, desto schwieriger wird es diese auf einheitliche Art und Weise zu steuern und im Zaum zu halten.
Heutige IT-Systeme bestehen oft aus dem Zusammenspiel unterschiedlichster autoritativer Domänen, welche wechselseitig Einfluss auf die Entitäten eines Systems nehmen.
Das Vereinigen dieser Domänen unter einer “Control Plane” sowie der Einsatz von Technologien, welche nach funktionalen Prinzipien deterministisch anstatt heuristisch agieren und potentielle Nebeneffekte reduzieren, erhöht die Kontrollierbarkeit komplexer Umgebungen enorm.

FEHLERURSACHEN ERKENNEN UND VERHINDERN

Die Stärke des Menschen liegt in seiner Intuition und Kreativität – nicht aber darin, fehlerfrei zu sein.
Wo nicht-automatisierte Prozesse zum Einsatz kommen, entstehen früher oder später zwangsläufig Fehler – angefangen bei einfachen Vertippern, bis hin zu operativen Missgeschicken.
Automatismen, welche unter Vorgabe von Regelwerken und Grenzbedingungen operieren, vermögen das Fehlerpotential stark zu senken und im Unglücksfall Probleme systematisch zu erfassen und in Zukunft zu verhindern.

ENGPÄSSE SYSTEMATISCH ERKENNEN UND ZIELGERICHTET BESEITIGEN

Die Qualität guter Automatisierung zeichnet sich dadurch aus, dass diese generisch anwendbar und damit wiederverwendbar ist. Dies erlaubt es, Prozesse, deren einziges Limit die zur Verfügung stehenden IT-Ressourcen darstellen nahezu beliebig zu skalieren. Die Loslösung der Prozesse von der Notwendigkeit menschlicher Eingriffe beseitigt potentielle Flaschenhälse und erlaubt es die Performance eines Prozesses systematisch zu erfassen und zielgerichtet weiter zu optimieren.

ALTLASTEN IDENTIFIZIEREN UND NACH GRUNDPRINZIPIEN ÜBERDENKEN UND VERSCHLANKEN

Über Jahre gewachsene Prozesse und Infrastrukturen bestehen oftmals aus ineinander verwobenen und übereinander gestapelten Abstraktionsschichten, Tools und Abhängigkeiten.
Unser Ziel ist es, diese nach Grundprinzipien unter der Betrachtung des eigentlichen Ziels neu zu überdenken und radikal zu vereinfachen.
Damit geht eine reduzierte Fehleranfälligkeit einher, die Angriffsflächen für Sicherheitsprobleme verringern sich und die damit zusammenhängenden Prozesse werden kontrollierbarer.

ERWORBENES WISSEN NUTZEN UND TEILEN

Unsere Experten verfügen über tiefgehendes Wissen in ihren jeweiligen Fachgebieten. Dies erlaubt uns zum einen sinnvoll Probleme an der Wurzel anzupacken, anstatt diese nur kurzfristig durch Provisorien zu überdecken und zum anderen auch diese Problemlösung im OpenSource-Sinne der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.
Wir legen Wert auf eine Beteiligung an den OpenSource-Communities verschiedenster Projekte, so dass zum einen sichergestellt ist, dass wir jederzeit auf dem neuesten technischen Stand der Entwicklung sind, zum anderen aber auch erworbene Erfahrungen und Wissen mit den Mitgliedern dieser Communities wieder teilen können.

Unsere Kommunikation ist geprägt von technischer Ehrlichkeit auf Augenhöhe und schreckt auch nicht davor zurück potentiell von der Anwendung einer Technologie oder einem Werkzeug abzuraten, wenn dessen Einsatz nicht zum Erreichen der gewünschten Ziele führt.